„Neuberin Ensemble“ geht neue Wege - Leiterin beendet Tätigkeit

Westsachsen/Reichenbach.-
Nach fünf Jahren als Leiterin der Reichenbacher Amateurtheatergruppe „Neuberin Ensemble“ beendet die Theaterpädagogin Annegret Thalwitzer (Foto) ihre Tätigkeit.
Aufgrund von Umstrukturierungen am Neuberinhaus hin zu einem Soziokulturellen Zentrum fällt die Honorarstelle weg, welche die Theatermacherin bis heute ausfüllte. 2018 lernte sie das Ensemble über eine Regietätigkeit kennen. Zu dieser Zeit war das „Neuberin Ensemble“ in den Verein „Ars popularis“ integriert. Mit dem Auflösen des Vereins lief das Ensemble als Interessengruppe weiter. Annegret Thalwitzer wurde von der Theatergruppe einstimmig zur Leiterin gewählt und begann 2019 ihre Tätigkeit. „Das war das erste Mal, dass mein Name in einer Wahlurne lag. Ich war sehr dankbar und hatte zugleich Respekt vor der Aufgabe. Immerhin waren knapp 20 Spielerinnen und Spieler im Ensemble zu betreuen“, so Thalwitzer.
In der Coronazeit beantragte sie auf eigenen Namen Bundesfördermittel und bürgte für die Jahresinszenierung, um das Neuberinhaus von Kosten zu entlasten. Mit dem Ensemble probte sie während dieser Zeit online weiter. Dafür absolvierte die Theaterpädagogin eine Fortbildung im Bereich digitales Theater. „Das war ja alles neu für uns“, so Thalwitzer. „Theater über den Bildschirm – da musste ich mich selbst erst mal weiterbilden.“ Mit den Online-Treffen konnte sie die Gruppe zusammenhalten.
Im September 2020 und 2021 konnte Annegret Thalwitzer mit dem Ensemble eigene Fassungen von „Othello“ und „Emilia Galotti“ auf die Bühne bringen. Beide Stücke schickte sie zum Wettbewerb für den „Amarena-Preis“ ein. 2022 erhielt das „Neuberin Ensemble“ eine besondere Auszeichnung. Mit dem Stück „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht gelang es, eine Eintragung in das Archiv der „Akademie der Künste“ in Berlin zu erhalten. „Es ist wichtig, dass das Ensemble überregional bekannt ist.“, sagt Annegret Thalwitzer. „Diese Auszeichnung ist ein großer Schritt, die Arbeit und Leidenschaft der Theatergruppe nach außen zu würdigen.“
Im vergangenen Jahr sorgte die Theaterleiterin vor allem dafür, dass im Bereich Regie der Nachwuchs gefördert wird. Jakob Seidel inszenierte in Co-Regie und brachte mit „Bruder\Krieg.“ eine eigene Fassung von Schillers „Braut von Messina“ auf die Bühne. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Theaterbereich erhält er sicher auch in Zukunft weitere Möglichkeiten, in der Region tätig zu sein.
Die Theatergruppe „Neuberin Ensemble“ wird ab 2024 an das Neuberinhaus gebunden, um dessen Erhalt zu sichern. Annegret Thalwitzer wird weiterhin als freischaffende Theaterpädagogin in Reichenbach und Umgebung tätig sein. Projekte mit der Stadt, mit Schulen und anderen Institutionen sind in Planung. „Das Vogtland hat es mir einfach angetan. Es gibt hier viele Orte und Möglichkeiten, künstlerisch tätig zu sein“ schwärmt die Theatermacherin. „Eines ist gewiss: Es gibt noch viel zu tun in unserer Gesellschaft.“

Zur Person:
Annegret Thalwitzer
1989 geb. in Zwickau, wohnhaft in Reichenbach i.V.
ausgebildete Schauspielerin und studierte Pädagogin
seit 2014 freischaffend als Theater- und Kulturpädagogin und Stimmtrainerin tätig
zudem seit 2020 freie Trauerrednerin und Trainerin in Kommunikation
Fotos: FP / WSZ

„EMILIA GALOTTI“ - LIEBE, MACHT UND HINTERHALT (FREI NACH LESSING)

Im Rahmen der „Neuberin Theatertagen“ inszeniert das „Neuberin Ensemble“ das tragische Theaterstück „Emilia Galotti“ aus dem 18. Jahrhundert zu den Themen Versuchung, Verführbarkeit, Macht, Gier und Hinterhalt in komödiantischer Weise. Dabei werden die zur Hochzeit versprochenen Frauen doch nicht heiraten und die zur Todesstrafe verurteilten gar nicht zu Tode gestraft. Doch die Mächtigen nehmen sich, was sie brauchen und die Armen kämpfen ums Überleben.

Termine:
30.09.21 um 19:00 Uhr im Neuberinhaus Reichenbach
03.10.21 um 17:00 Uhr im Neuberinhaus Reichenbach
27.11.21 um 19:00 Uhr im Mondstaubtheater Zwickau
28.11.21 um 17:00 Uhr im Neuberinhaus Reichenbach

Weitere Informationen unter: www.neuberin-ensemble.de

Jugendliche können Theater spielen / Aufruf in der Freien Presse

Reichenbach. Für alle Jugendlichen, die schon lange mal auf die Bühne wollten oder sich einfach neu ausprobieren wollen, bietet die Schauspielerin Annegret Thalwitzer ab Oktober einen regelmäßigen Theaterkurs im Reichenbacher Neuberinhaus an. Er findet jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr statt. Zum Ausprobieren werden Kennenlerntreffen in den Oktoberferien am 27., 28. und 29. Oktober von 13 bis 17 Uhr angeboten. (nie)

Anmeldungen: Annegret Thalwitzer, Telefon 0176 61268805, Mail kontakt@annegret-thalwitzer.de oder im Neuberinhaus. Telefon 03765-12188.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *